Nichtsteroidale antirheumatika voltaren

Nicht-steroidale Antirheumatika werden, wie der Name besagt, bei Rheuma und entzündlich-rheumatischen Erkrankungen eingesetzt. Nicht-steroidale Antirheumatika sind aber auch gegen Beschwerden wie Schmerzen, Fieber und Entzündungen wirksam. Der Namensteil "nicht-steroidal" besagt, dass diese Gruppe von Wirkstoffen keine Steroide sind, also nicht das typische chemische Grundgerüst der Kortison-Verbindungen und Sexualhormone haben. Dadurch ergibt sich eine Abgrenzung zu den Glukokortikoiden , einer weiteren wichtigen Gruppe entzündungshemmender Wirkstoffe, die ebenfalls bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen eingesetzt werden.

Die auffällige Häufung von Autoimmunerkrankungen in Industriestaaten legt einen Zusammenhang zwischen modernem Lebensstil und entzündlichen Erkrankungen nahe, die entstandenen Theorien haben aber bisher kaum zu evidenzbasierten Therapien geführt. Nachgewiesen ist beispielsweise eine Besserung der rheumatoiden Arthritis durch Einnahme von 5,5 g Fischöl pro Tag; der zugrundeliegenden Theorie nach vermindert eine Ernährung arm an Arachidonsäure durch Substratentzug die Bildung proinflammatorischer Mediatoren, während eine Ernährung reich an Eicosapentaensäure die Bildung antiinflammatorischer Mediatoren begünstigen soll.

Nichtsteroidale antirheumatika voltaren

nichtsteroidale antirheumatika voltaren

Media:

nichtsteroidale antirheumatika voltarennichtsteroidale antirheumatika voltarennichtsteroidale antirheumatika voltarennichtsteroidale antirheumatika voltarennichtsteroidale antirheumatika voltaren

http://buy-steroids.org